Sock Yarn Blanket

A friend’s mother gave me her sock yarn left overs as she had no use for it any more and I decided to make a blanket out of it. Starting with one stitch, increasing by knitting into front and back of each last stitch of row (until each side measured 2 m / 6.5 ft., then decreasing), while using needles size 5 (US 8) it would soon become bigger and bigger. J would decide on the order of skeins and each stripe would be as big as a skein would go. It finally became a very light but very warm blanket that J loves to use. No wonder! I wish I had the words to describe how it feels like to be wrapped into it.

sock wool stash blanket

Häkeldecke

Sock Yarn Blanket

About these ads

12 thoughts on “Sock Yarn Blanket

  1. Super schöne Decke! Ich verstehe die Anleitung aber nicht ganz. Wir groß wird die Decke ungefähr? Gestrickt wird zuerst ein Dreieck, indem am Ende jeder Reihe eine Masche zugenommen wird? Bis die beiden Seiten je 2m lang sind? Oder die Gesamtbreite? Und dann auf die gleiche Weise wieder abnehmen? Dh, man hat in der Mitte jede Menge Maschen, mit welcher Nadel wird gestrickt? Wie hoch ist der Wollverbrauch in etwa?
    Ich würde mich über ein paar Tipps sehr freuen.

    • Ich habe mit drei Maschen angefangen und dann am Reihenende immer eine Masche zugenommen, in dem ich die vorletzte Masche verdoppelt habe. So lange, bis jede Seite der Decke (= des Dreiecks) 2m lang war. Und dann habe ich wieder abgenommen, auch jeweils am Ende der Reihe, in dem ich immer die vorletzte und vor-vorletzte Masche zusammengestrickt habe. Die fertige Decke ist quadratisch und jede Seite ist 2m lang. Und ja – die Reihen in der Mitte waren endlos :) Die Wolle ist Sockenwolle und die Nadeln waren mindestens N° 5, vielleicht auch 6, das erinnere ich nicht. Hilft Dir das weiter?

      • Ja, besten Dank für die schnelle Antwort. Habe gerade entdeckt, dass es Rundstricknadeln mit 1m Länge und mehr gibt, damit müsste es klappen. Welche Länge hattest du ungefähr, weisst du das noch? Eine riesige Decke – aber ich werd’s wagen 😊 evtl. auch rechteckig. Überlegung: Dann müsste man evtl. ab der gewünschten Breite die Maschenzahl gleich halten, an einer Seite immer eine Masche abnehmen, an der anderen Seite immer eine zunehmen? Wenn dann die gewünschte Länge erreicht ist auf beiden Seiten abnehmen? Sehr spannend…

      • Du brauchst keine so lange Nadel! Die Decke wird zwar schön warm, aber weder schwer noch “massig.” Die läßt sich klein zusammenrollen und wiegt (auf meiner Küchenwaage) nur 540 gr. Nimm eine 80er Nadel, das reicht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s